Hörverlust als Fussgänger

Was gibt es als Fussgänger mit einem Hörverlust zu beachten?

Strassenverkehr beinhaltet nicht nur das Fortbewegen mit Fahrzeugen. Auch Fussgänger sind Verkehrsteilnehmer, die ihren Anteil an einem reibungslosen Ablauf haben. Ein Hörverlust kann hierbei zur Gefahr werden. Wir verraten Ihnen, wo die Gefahren lauern und wie Sie diese minimieren können.


Eine alltägliche Situation im Strassenverkehr: Die Ampel zeigt grün, ein Fussgänger überquert die Strasse, während ein herbeieilender Autofahrer das Signal übersieht – ein Unfall droht! Ein Hörverlust kann sowohl beim Passanten, als auch beim Autofahrer die Wahrscheinlichkeit für ein solches Unglück steigern. Der Schaden für den Fussgänger ist in der Regel am grössten, weshalb gerade bei einer vorhandenen Hörminderung Hörgeräte zu deutlich mehr Sicherheit verhelfen.

Hauptproblemfelder mit einem Hörverlust als Fussgänger:

    • Akustische Signale (z.B. Autohupen) können leicht überhört werden
    • Zu starke, einseitige Fixierung auf den Sehsinn (z.B. visuelle Ampelsignale)
    • Diffuse Verkehrsgeräusche können die Orientierung beim Strassenübergang zusätzlich erschweren
    • Gefahr durch heranfahrende Autos, Fahrradfahrer, Busse und Strassenbahnen

    So helfen Ihnen Hörgeräte!

    Ich habe Sorge, dass ich Signalgeräusche von Fahrzeugen nicht richtig höre!

    Lösung: Störgeräuschunterdrückung

    Normalerweise machen sich Kraftfahrzeuge durch Sirenen oder andere Signalgeräusche bemerkbar, wenn sie die Strasse passieren und sich ein Fussgänger in ihrem Weg befindet. Wird das Signalgeräusch wegen eines Hörverlusts nicht oder nur schlecht wahrgenommen, droht Gefahr. Hörgeräte unterdrücken die umgebenden Störgeräusche, sodass wichtige akustische Signale daneben nicht untergehen.

    Resultat: Dadurch, dass zahlreicher Umgebungslärm ausgeblendet wird, hören Sie die Geräusche, auf die es ankommt, besser.

    Trotz Einhalten der Verkehrsregeln habe ich Angst beim Überqueren der Strasse!

    Lösung: 360° Hören

    Sobald die Strasse betreten wird, ist Aufmerksamkeit geboten! Dabei ist es wichtig, die Geräusche aus allen Richtungen wahrzunehmen, da von diesen Gefahren ausgehen können (z.B. anfahrendes Auto).

    Resultat: Mithilfe der Funktion des Rundum-Hörens (360°) wird Ihr Richtungssinn im Strassenverkehr und darüber hinaus verbessert.

    Diese Hörgeräte helfen Ihnen:

    Das regelmässige Tragen von Hörgeräten ist der entscheidende Faktor, der die Aktivität ins Leben zurückbringt. Je länger und regelmässiger Sie Ihre Hörgeräte im Ohr haben, desto besser kann sich das Gehirn an die „neuen“ Töne gewöhnen. Das Resultat: Ein deutlich sichereres Gefühl im Strassenverkehr und in allen anderen Situationen des Lebens.


    Tipps von den audibene-Experten:

    1. Seien Sie generell immer vorsichtig, wenn Sie die Strasse betreten
    2. Schauen Sie vor dem Übertreten nach links, rechts und links
    3. Selbst wenn die Ampel grün zeigt, gilt: Erst sehen, dann gehen!

    {$audTemplate.img_trustbar_default_altText}